FRAGEN & ANTWORTEN

WIr antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen

Fragen zum Fleisch

Das Bio-Rindfleisch unserer Versand-Pakete stammt zu 100% von unseren eigenen Tieren. Wir sind keine Handels-Plattform, die bei verschiedenen Landwirten Rinder aufkauft, um deren Fleisch vermarkten zu können.

Unsere Tiere werden als Kälber auf unserem Betrieb geboren und bleiben hier auch ihr Leben lang in ihren Herden im natürlichen Familienverband laufen. Wenn du unser Fleisch beziehst, dann kaufst du direkt bei uns Bio-Fleisch direkt vom Landwirt!Unser Bio-Rindfleisch kommt somit direkt von uns zu dir nach Hause – ohne Zwischenhändler!

Ja, unser Fleisch ist bio-zertifiziert. Im Jahr 2017 sind wir (nach langen Überlegungen und zahlreichen schlaflosen Nächten…) mit unserem landwirtschaftlichen Betrieb in die Umstellung vom konventionellen zum ökologischen Landbau gestartet. Seit 1.1.2019 haben wir auch für die Direktvermarktung unseres Rindfleisches das offizielle Bio-Siegel nach der EG-Öko-Verordnung.

Wir möchten weg von der „Billigware Fleisch“ und unseren Kunden Qualität statt Quantität bieten. Dadurch, dass unsere Tiere, die wir direkt an unsere Kunden vermarkten (Färsen), ihr gesamtes Leben auf unserem Betrieb verbringen, können wir unseren Kunden eine transparente und artgerechte Tierhaltung garantieren. Das Wissen, dass das „Rodenäser Weiderind“ ein gesundes und stressfreies Leben in vertrauter und natürlicher Umgebung auf unseren Weideflächen hatte, bringt dem Tier und seinem Fleisch automatisch mehr Wertschätzung entgegen und spiegelt sich zudem im Geschmack unseres zarten Fleisches wieder. Unsere Tiere gräsen überwiegend das ganze Jahr über draußen auf unseren extensiven Weiden. Neben dem Gras bekommen sie lediglich etwas Heu/Heulage als Zufütterung. Wir mästen unsere Tiere weder mit Schrot noch mit anderweitigen Futtermitteln, die eine schnelle Fleischzunahme fördern. Unsere Tiere entwickeln durch die extensive Weidehaltung im natürlichen Herdenverband auf langsame Weise ihren Fleischzuwachs ohne weitere Zusatzstoffe, was sich im qualitativen Geschmack wiederspiegelt.

Wir frieren unser Fleisch direkt nach dem Zerlegen ein. Das Fleisch ist bei -18°C ca. 1 Jahr lang haltbar. Unser Hackfleisch hat eine Haltbarkeit von ca. 6 Monaten bei -18°C.

Fragen zu unseren Tieren

Alle unsere Tiere sind robuste Fleischkreuzungen. Hauptsächlich finden sich Limousin- und Blonde d` Aquitaine-Kreuzungen auf unserem Betrieb wieder.

Unsere Tiere werden größtenteils ganzjährig extensiv auf Naturschutzflächen im natürlichen Familienverband gegräst. Die Kälber werden auf den Weiden geboren und bleiben bei ihren Mutterkühen in natürlicher Umgebung (=Mutterkuhhaltung). Sie werden so lange am Euter gesäugt, bis sie nach ca. 6-8 Monaten von ihnen getrennt werden. Jetzt sind sie groß genug, um in einer eigenen kleinen Herde von ca. 20 Färsen (weibliche Nachzucht) bzw. Bullen zu leben. Die Mutterkuh hat nun genügend Zeit, um sich zu regenerieren bis ihr nächstes Kälbchen auf unseren Weiden geboren wird.

Fragen zur Schlachtung

Sind unsere Tiere schlachtreif (nach ca. 2,5 Jahren), bringen wir sie persönlich in eine hiesige bio-zertifizierte Landschlachterei. Dort angekommen, verbringen die Tiere noch 1 Tag in einer Strohbucht.

Die Anzahl unserer Rinder macht es möglich, unsere Kunden stetig mit unserem zarten und saftigen Fleisch bedienen zu können. Hierbei verfolgen wir das Prinzip des „Crowdbutching“ (übersetzt in etwa: Beteiligung an einer Schlachtung): Sobald genügend Kunden an unseren Fleischpaketen interessiert sind – sprich: erst, sobald wir eines unserer Tiere komplett vermarktet haben, wird es geschlachtet. Unsere Kunden kaufen sich sozusagen anteilig gemeinsam das Fleisch einer unserer Färsen.

Fragen zum Versand

Du erhältst von uns 4 Nachrichten:

1. Bestellbestätigung

2. Bestätigung deines Zahlungseingangs

3. Bekanntgabe des Liefertermins

4. Erinnerungsmail vor Lieferung

Nach der Schlachtung lassen wir das Fleisch unserer Tiere mindestens 3 Wochen trocken am Knochen abhängen und reifen. Hiernach wird es fachmännisch zerlegt und in 500gr/1kg-Portionen vakuumiert und etikettiert, so dass es sofort verzehrfertig bzw. gefrierfertig ist.

Mehr erfahren

In der Regel lassen wir unsere Pakete durch die Firma GO! Express & Logistics GmbH ausliefern. Die Pakete sind über Nacht unterwegs und am nächsten Tag bei euch. Die Lieferung an eine Wunschadresse ebenso möglich!

Der Liefertag ist nicht frei wählbar. Wir richten uns an unseren Schlachter und Trockeneis-Partner. Die Pakete werden zwischen Montag und Mittwoch verschickt, so dass sie pünktlich zum Wochenende bei dir eintreffen.

Dies kann sicherlich mal passieren. Bitte informiere uns in so einem Fall rechtzeitig (ca. 5 Tage vorher), so dass der Liefertag verschoben werden kann oder bitte deine Freunde, Verwandte oder Nachbarn, dein Paket entgegen zu nehmen.

Da wir jeden Tag nach den ökologischen Richtlinien auf unserem Betrieb arbeiten, haben wir uns auch bei der Verpackung für die ökologische Weise entschieden.
Wir versenden in Pappkartons mit der umweltfreundlichen Isolierverpackung aus Stroh von Landpack.

Mehr erfahren

Hast du deinen Bestellvorgang abgeschlossen, erhältst du von uns drei Nachrichten per Email:

  1. Bestellbestätigung + Zahlungseingang
  2. Bekanntgabe des Liefertermins
  3. Erinnerungsmail vor Lieferung


Wir lassen unsere Tiere schlachten, sobald sie zu ca. 75% im Voraus vermarktet sind. Die letzten 25% werden in der Regel innerhalb des 3-wöchigen Reifeprozesses vermarktet, so dass der Lieferzeitraum zwischen 1 und 4 Wochen schwanken kann.
Bei Wunsch nach dem genauen Liefertermin kontaktiere uns gern.

Wir versenden unser Bio-Rindfleisch tiefgekühlt, da wir so auch unser Rinderhack versenden dürfen (Nachhaltigkeit). Außerdem können wir durch den TK-Versand die Einhaltung der Kühlkette besser gewährleisten.