Bio Fleisch – Unsere Entscheidung für ökologische Landwirtschaft | Rodenäser Weiderind
Bio Gulasch

Bio Fleisch – Unsere Entscheidung für ökologische Landwirtschaft

Bio Fleisch aus extensiver Landwirtschaft hat einen traditionellen Stellenwert in der Landwirtschaft. Jahrtausendelang hat die Menschheit den Lebensunterhalt so sichern können – und zwar ökologisch wertvoll, regional mit Qualität statt Quantität. Wenn man sich selbst zurückerinnert, so war Fleisch durchaus nicht jeden Tag auf dem Tisch. Der Fleischgenuß war eher am Wochenende angesiedelt, morgens gab es keinen Aufschnitt sondern Marmelade und Käse. Im Laufe der Zeit hat aber der Fleischkonsum immer weiter zugenommen – zu Lasten des Tierwohls, der Umwelt und insbesondere zu Lasten der traditionellen Landwirtschaft.

Unser Familienbetrieb betreibt bereits seit vielen Jahren eine extensive Weidehaltung, in der die Tiere alle (fast) ganzjährig draußen auf unseren Weiden im natürlichen Herdenverband gräsen.

Im Jahr 2017 sind wir mit der Direktvermarktung unseres Rindfleisches gestartet und haben dies ab 2019 weiter ausgebaut, da wir seit Januar 2019 das offizielle EU-Bio-Siegel für unseren landwirtschaftlichen Betrieb besitzen. Wir möchten dem Endverbaucher durch unser Bio-Rindfleisch wieder ein gesundes Geschmackserlebnis offenbaren und zu Gunsten des Tierwohls und dem bewussten Genießen wieder regionale Qualität auf den Tisch bringen. Unser Leigedanke –Wissen wo´s herkommt!- soll die Verbraucher wieder ins Nachdenken bringen: „‘Wo kommt mein Fleisch eigentlich her, dass ich gerade auf dem Teller liegen habe?“

Die wichtigsten Vorteile von Biofleisch für den Verbraucher

Artgerechte Tierhaltung

In der ökologischen Landwirtschaft gibt es zusätzlich zur artgerechten Tierhaltung viele weitere Standards, die für eine ökologische Tierhaltung eingehalten werden müssen. Unsere Tiere haben mehr Platz pro Tier im Stall (einige unserer Tiere verbringen die Wintermonate im Stall) und zusätzlich muss ein Auslauf im Freien gewährleistet sein. Die Weidehaltung ist nicht nur artgerecht, sondern auch deutlich klimaschonender.

Weniger Rückstände und Schadstoffe

Es beginnt bereits bei der Erzeugung des Tierfutters. Wir produzieren das Futter (Heu und Silage aus Gras und Klee) für unsere Rinder zu 100% selbst und somit ist es auch zu 100% ökologisch. Ökologisches Futter hat keine Berührungspunkte zu Spritzmitteln, Mineraldünger und Gentechnik.

Erkrankt ein Tier, wird es erst dann vom Tierarzt behandelt und nicht bereits präventiv im Voraus. Die Wartezeit der verabreichten Medikamente ist doppelt so hoch wie in der konventionellen Behandlung, um mögliche Rückstände komplett auszuschließen. Viele Arzneimittel sind in der ökologischen Tierhaltung verboten.

Bio-Fleisch – eine geschmacklicke Offenbarung

Tiere auf einem Biohof haben Zeit für ein langsames natürliches Wachstum. Zusätzlich wird durch die höhere Bewegung des Tieres die Marmorierung des Fleisches gefördert. Das Fleisch erhält damit mehr Aroma und ist deutlich saftiger.

Bio-Zertifikat und weiteres

Bio-Fleisch erkennt man am deutschen und am europäischen Siegel.

Betriebe ohne offizielles Bio-Zertifikat inklusive Öko-Kontrollnummer (unsere lautet DE-ÖKO-006) sind keine Bio-Betriebe (auch wenn einige es von sich behaupten…)!

Die ökologische Wirtschaftsweise ist allerdings nicht auf jeden landwirtschaftlichen Betrieb umsetzbar. Daher – egal, ob konventionell oder ökologisch: Alle deutschen Landwirte stehen für qualitative und hochwertige Produkte aus der Region, denn alle müssen nach den Richtlinien der deutschen politischen Standards produzieren und wirtschaften.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Bio-Rindfleisch Online bestellen

Entdecke unsere Versandpakete

Diese Website nutzt Cookies, um dir eine bessere Einkaufs-Erfahrung zu liefern. Mehr erfahren

Dein individueller Rabatt!

Nutze noch heute die Gelegenheit dein Fleischpaket bei uns zu bestellen. Einfach den Code MOIN5 im Bestellvorgang eingeben und bei einem Bestellwert von mindestens 50€ einen Rabatt von 5€ erhalten!